Tel. 07520 / 64 97 p.locherer@fm-amtzell.de
Füreinander - Miteinander in Amtzell e.V.
Shadow
Slider

 

 

Integrations-Fußballturnier:
Spannende Spiele und interessante Begegnungen

Ein schönes Erlebnis für Spieler, Zuschauer und Helfer war das Integrations-Fußballturnier am 27. Juli im Eggenbachstadion! Sieben Mannschaften Geflüchteter aus der Region waren angetreten, um sich sportlich zu messen. Entsprechend bunt und international war das Bild, das sich in unserem schönen Stadion bot: Mannschaften mit Spielern aus Gambia (Achberg), Togo (Wangen), Kamerun (Landkreis RV), Afghanistan (Argenbühl), Syrien (Ravensburg und Amtzell) und ein „internationales“ Team Jugendlicher aus Isny zeigten zum Teil bemerkenswerte fußballerische Leistungen und ganz viel Freude am Spiel.
Im Modus „Jeder gegen Jeden“ stand schließlich das Team Togo/Wangen an der Tabellenspitze und durfte sich über Goldmedaillen und schöne gespendete Trikots freuen. Den zweiten Platz belegte die Gastgebermannschaft aus  Amtzell, Dritter wurde der „Club Santé“ der Spieler aus Kamerun.
Mindestens genauso spannend und wichtig jedoch waren die Begegnungen am Spielfeldrand. Die fröhliche, offene Atmosphäre im Eggenbachstadion bot Gelegenheit zum Austausch und vielen anregenden Gesprächen, so dass die Veranstaltung auch ihrem Anliegen, ein „Integrationsturnier“ zu sein, gerecht wurde.
Möglich war das Turnier dank der Gastfreundschaft und der großzügigen Unterstützung durch den SV Amtzell! Herzlichen Dank allen SVlern, die sich engagiert haben, den beiden Schiedsrichtern, den Sanitätern vom DRK Wangen und allen Helfern. Einen ganz herzlichen Dank auch allen Spendern unseres leckeren Buffets, für das es von allen Seiten großes Lob gab.

ANSPRECHPARTNER


 

Imelda Schnell, Tel. 07522/1413
oder
Wolfgang Dettling Tel. 07520/953637

___________

Libanonprojekt:

Verena Mayer, Tel. 07522/ 771877

Füreinander - Miteinander in Amtzell e.V.

 

 

Die Gemeinde Amtzell und der Verein Füreinander-Miteinander in Amtzell e.V beteiligen sich am Projekt des Bundesentwicklungsministeriums „Kommunales Know-how für Nahost“. Im Rahmen des Projektes werden libanesische Gemeinden in ihren Aufgaben unterstützt.

Im Libanon werden bei einer Bevölkerung von 4,5 Mio Einwohnern derzeit ca. 1,5 Mio. Flüchtlinge versorgt. Die Hauptlast tragen dabei die Kommunen.

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller hat am 08.05.2018 die libanesische Delegation in Amtzell besucht, die in der zweiten Maiwoche in den 5 Allgäugemeinden Heimenkirch, Gestratz, Opfenbach, Hergatz und Amtzell unterwegs ist. Dabei kam es zu einem guten Austausch mit den libanesischen Gästen und den Gastgebern, u.a. mit Bürgermeister Clemens Moll, Vereinsvorsitzendem Paul Locherer und unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

AKTUELLE TERMINE


 

 

HOHER BESUCH IN AMTZELL

 

Füreinander - Miteinander in Amtzell e.V.

Füreinander - Miteinander in Amtzell e.V.